Argentinien

Lebensfreude zwischen Atlantik und Pazifik

Typisch Argentinien

Die Menschen in Argentinien sind sehr aufgeschlossen und gehen gerne auf Menschen zu. Sie lieben es, ihr Leben und ihre Kultur anderen näherzubringen und begegnen auch Gästen aus anderen Ländern mit echtem Interesse. Dabei kommt man schnell in ein Gespräch und lernt die lateinamerikanische Gastfreundschaft kennen. Gemeinsamkeit und Geselligkeit werden hier großgeschrieben und man wird selbst als Außenstehender immer mit integriert.

High School in Argentinien

Alter bei Einreise
15-18 Jahre

Beginn
Januar/Februar oder Juli/August

Dauer
Schulquartal: 3 Monate
Schulhalbjahr: 5 Monate
Schuljahr: 10 Monate

Bewerbungsschluss
solange Plätze vorhanden

Die High School in Argentinien

In Argentinien gilt die Schulpflicht bereits zwei Jahre vor der Einschulung in die Grundschule mit der Vorschule. Auch hier dauert die Grundschule sechs Jahre und schließt dann mit der weiterführenden Schule an, die ebenfalls sechs Jahre geht.

Es gibt in den argentinischen Schulen üblicherweise keine Kurse, sondern einen festen Stundenplan. Außerdem wird eine Schuluniform getragen.

Argentinien

Argentinien ist ein vielseitiges Land, was sich bereits schon bei den Einwohnern zeigt: Es gibt viele Zugewanderte, die ihre Kultur mitgebracht haben. Auch hat Argentinien aufgrund seiner Größe viele unterschiedliche Landschaftszonen und damit nicht nur eine große Artenvielfalt, sondern auch eine Vielfalt an Naturgegebenheiten – Regenwälder, Gebirge und Strände. Zudem gibt es größere klimatische Unterschiede, im Norden ist das Klima subtropisch, im Süden kann es schon etwas kälter werden. Die Niederschlagsmenge nimmt zudem von Osten nach Westen ab.

Argentinier sind ausgelassene und passionierte Menschen. Beliebte Freizeitaktivitäten sind Fußball, Rugby und Tanzen, besonders der Tango.

Die Schule in Argentinien beginnt meist um 7.30 Uhr und endet zwischen 13 und 14.30 Uhr. Üblicherweise beginnt der Schulalltag in Argentinien mit einem Morgenappell, bevor alle in die Klassenräume gehen. Es gibt außerdem einen sogenannten Preceptor, eine Art Vertrauenslehrer, der für alle Schüler bei Fragen und Problemen da ist.

Preise

Doch nicht das Richtige?

Kein Problem, wir bieten Schüleraustausch-Programme in vielen verschiedenen Ländern an

USA

Kanada

Neuseeland

Australien

Argentinien

Costa Rica

Mexiko

Frankreich

Irland

Italien

Großbritannien

Spanien

Südafrika