Automatisch gespeicherter Entwurf

Liebes TASTE-Team,

vor einigen Wochen waren wir auf unserem East Coast Trip mit vielen anderen Austauschschülern. Wir hatten eine tolle Zeit und hatten die Chance die anderen Schüler richtig kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen. Wir haben viel erlebt und gesehen.

Unser erster Stopp war New York City. Dort sind wir als erstes zum Time Square gegangen und hatten dort Freizeit. Wir haben viele Bilder gemacht, bei Tag und bei Nacht. Es war sehr kalt und alle Restaurants waren überfüllt sodass man sich auch nicht aufwärmen konnte, ganz zu schweigen wenn man mal auf Toilette musste. Das war das einzige was ich nicht so gut fand. Außerdem haben wir uns Ground Zero, die Freiheitsstatur, China Town, Little Italy und mehr angesehen bevor wir weiter nach Washington gefahren sind.

Washington war im Gegensatz zu New York nicht ganz so überfüllt. Wir waren im Smithsonian, bei vielen Memorials und natürlich beim weißen Haus. Das Smithsonian hat mir dort am besten gefallen. Man konnte dort viel sehen und sogar in einem Simulator fahren (meine Schwester und ich hatten sogar den höchsten Punktestand).

Nach Washington ging es nach Baltimore und Philadelphia, wo wir uns die Liberty Bell und vieles mehr angesehen haben. Außerdem haben wir den Geburtstag von unserer Koordinatorin Tina in einem brasilianischem Steak Haus am letzten Tag gefeiert.

Die Reise hat echt viel Spaß gemacht und nach dem Trip haben wir bestimmt alle einige Kilos vom laufen abgenommen 😀 Dieses Wochenende ist auch schon Prom, darauf freu ich mich schon sehr. Allerdings ist dies ein Zeichen, dass mein Aufenthalt hier schon bald vorbei ist. Ich habe hier tolle Menschen kennengelernt und mich in allen Lebensaspekten gebessert. Meine Zeit hier hat mich zu einem besseren Menschen gemacht. Es wird mir sehr sehr schwerfallen nach Hause zu gehen, da ich mich sehr an die Menschen hier gebunden habe. Ich genieße meine Zeit hier sehr.

Mit freundlichen Grüßen aus Tennessee,

Selin H.